Abendmahl

 

Die Einsetzungsworte Jesu zum Abendmahl: 


"Der Herr Jesus, in der Nacht, da er verraten ward und mit seinen Jüngern zu Tische saß, nahm das Brot, sagte Dank und brach's, gab's seinen Jüngern und sprach: Nehmet hin und esset; das ist mein Leib, der für euch gegeben wird. Das tut zu meinem Gedächtnis.
Desgleichen nach dem Mahl nahm er den Kelch, sagte Dank, gab ihnen den und sprach: Trinket alle daraus; das ist mein Blut des Neuen Bundes, das für euch und für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden. Das tut zu meinem Gedächtnis."

 


 

 

 

Regelmäßig feiern wir im Gottesdienst miteinander Abendmahl - mindestens einmal im Monat und an den großen Festtagen im Kirchenjahr. Üblicherweise wird das Abendmahl gereicht in Form von Brotstückchen und Einzelkelchen, gefüllt mit Traubensaft. Auf davon abweichende Formen des Abendmahls wird vorab hingewiesen.

 

ACHTUNG

Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit der 

Atemwegserkrankung SARS-CoV-2 (Corona-Virus)

Die Feier des Heiligen Abendmahls iwar für ein halbes Jahr ausgesetzt.
Jetzt dürfen wir unter strengen Auflagen wieder miteinander Abandmahl feiern!

 

Die nächsten Abendmahlsfeiern sind geplant für:

Sonntag, 4. Oktober 2020 - Erntedank
10.15 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahl
Pfarrer Volker Kühn

Sonntag, 1. November 2020 - Reformationsfest
10.15 Uhr  Gottesdienst mit Abendmahl
Pfarrer Volker Kühn

Mittwoch, 18. November 2020 - Buß- und Bettag
19.30 Uhr  Abendgottesdienst mit Mahlfeier
Pfarrer Volker Kühn

 

 

 

Mehr Hintergrund zum Abendmahl:

http://www.ekd.de/glauben/abc/abendmahl.html

http://www.elk-wue.de/glauben/kirchliche-feiern/abendmahl/